Image Map TWITTER YOUTUBE FACEBOOK

Pottwal

by Turbobart

/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.

      name your price

     

1.
2.
3.
01:50
4.
5.
6.

credits

released October 24, 2013

Alle Kompositionen und Texte von Christian Konermann.
Aufgenommen und gemastert durch Iko Helms.

tags

license

all rights reserved

about

Turbobart Münster, Germany

Ich bin Turbobart.
Ich bin Singer/Songwriter mit Hang zu Punkrock und Melodien.
Ich bin.

contact / help

Contact Turbobart

Streaming and
Download help

Track Name: Ich feier Liebe
Hast deine Worte ganz genau überlegt,
dich festgelegt, was diese Nacht angeht.
Es geht im Leben nich immer nur um Lust,
wobei eigentlich schon!
Wir haben sicherlich später noch Zeit vernünftig zu sein,
wenn wir erwachsen sind, so in in 100 Jahren.
Wir haben sicherlich später noch Zeit belanglos zu sein.

Und jeder schaut vorbei, wenn es die richtigen Gründe gibt aufzustehen.
Und dabei hab ich die Befürchtung, dass was geht, was wir morgen schon bereuhen.
Aber was soll das Rumgeheule?
Wir sind jung und dumm und schön und gehen heut' steil.

Hier liegt noch so viel rum und eigentlich müsst das weg,
hab gestern nix geschafft und auch heute siehts eher schlecht – aus,
wenn jeder Tag dem nächsten gleicht, weil ich mal garnix pack,
mit Ausnahme der neuen Staffel Dexter letzte Nacht.

Und die Flaschen türmen sich und der Pfand lacht mich aus
Und ich rede mir ein, dass ich so viele Dinge garnich brauch.
Ich weiß, dass noch was geht.
Ich hoff, dass noch was geht.
Track Name: Tausend Gründe, Alter
Es geht um ne Faust voll Lieder, die mir sagen wer ich bin,
die mich in den Arm nehmen und mich schütteln wenn es sein muss und 27 Jahre, die klagen wo ich bin, die mich in den Arm nehmen und mich viel zu selten schütteln und um 1000 Gute Gründe nichts zu tun.

Es geht um ne Handvoll Freunde, die am Start sind, wenn ich schrei, die mich viel zu gut kennen und dann trotzdem bei mir bleiben und um viel zu wenig gute Tage und Motivation, um das machen was ich soll und was ich wollen würde wäre wundervoll und 1000 Gute Gründe nichts zu tun, denn es geht doch immer weiter.

Ich hab Steine im Bauch, weiß nich‘ woher.
Doch es wird sich schon ergeben, wie eigentlich fast immer.
Und ich denk, ich bleib vorerst, wer ich bin, auch wenn sich das dann morgen rächt, solange die Musik spielt, kriegt mich hier eh keiner weg!
Und komm ich ins Stolpern dann halt ich mich fest.
Ich geh hier nichtmehr weg.
Track Name: Ich bin
Ich würd so gerne schöne Lieder schreiben, die dich berühren, aber es bleiben meist die Dinge die mich stören.
Und was da hilft is meist Schnaps, gute Freunde, eine Nacht, peinlich tanzen, drauf geschissen, viel zu viel schon, nich gemacht für den Tag, wo sie warten, mit dem Finger auf dich zeigen -
Meine Lunge tut schon weh, aber man wird doch wohl noch schreien dürfen!

Was mir halt gibt sind meistens die die wanken, was mich gut nach Hause bringt sind die die tanzen.
Was mich vorm verdursten rettet ist meist das was brennt und wer mich nach Hause bringt weiss wer ich bin.
Track Name: Mutterschiff (mit Tigeryouth)
Ganz alleine mit Freunden am Strand, um mich herum nur abgenutzte Seefahrt-Metaphern. Und ich schau 2 Meter weit, will hier nie wieder weg und ich lauf 2 Meter weiter und bin weg.
Und man will so viel, weil man dumm ist und man kriegt so viel, weil man jung ist. Zwischen all den Bildern, die wir selbst malen, den krausen Gedanken und den Haaren die zu lang sind, weil wir uns darin fanden, der tollen Musik und den Texten die die Welt bedeuten, für uns, weil wir wissen wollen wo’s hingeht.

Ich bin es leid zu tun, was andere gern wollen, ich steck in andren Schuhen, als ich hätte stecken sollen. Mein Schiff läuft aus und ich nehm euch alle mit, wir haben Schnaps dabei und der Seegang ändert garnix für uns, weil wir wissen wollen wo’s hingeht.

Und hast du nich gesagt, dass es genug ist, wenn wir wissen wo wir herkommen und es gut ist (Und ich sehn mich weiterhin nach Dingen, die ich längst gehabt hab und ich streck mich weiterhin nach Dingen mit zuviel Abstand.)
Track Name: Menschenfresser
Du begeisterst dich täglich für tausend neue Dinge. Andauernd freundlich gucken quält mich und ich weiss nich, ob ichs bringe,
das Spiel mitzuspielen, die Regeln zu befolgen, das Lied mitzusingen und was ihr wollt zu wollen.
Ich bin kalkweiss und unsichtbar, ich bin müde und kalt und fühl mich nie wirklich da. Ich fress Menschen wie Tiere und bin doch selber keins und ich weiß keiner versteht mich, aber ich weiss, dass ich weiss, dass ich lieber ganz allein bin, weil ich das so will, als mit 20 Vollidioten eingesperrt in ‘ner Welt in der es mir viel zu eng wird und zu laut und zu hell.
Ich laufe über Probleme und ich fall zurück in alte Gewohnheiten.
Track Name: 'n letztes Mal
Ich bleib noch 10 Minuten, mach noch 'ne Runde klar. Ein letztes mal auf unsere Lieblingsbands, ein letztes mal auf diesen Tag. Ich würd euch wirklich gerne öfter sehen, aber ihr wisst ja wie das ist: Man kriegt nicht immer das was man will und es lässt sich immer noch 'ne Ausrede finden.

Ein letztes mal auf gute Menschen und ein letztes mal auf die Musik. Ein letztes mal bevor es kalt wird und sich dreht. Ein letztes mal bevor wir alt sind und nichts mehr geht.

Am nächsten Tag is man immer ein Stückchen schlauer, doch auch nach 3 mal kotzen werd ich nur sehr wenig ändern und noch weniger bedauern. Die Pläne die wir machen sind dann meist nich mehr viel wert, doch für kurze Zeit waren wir alle ganz oben und haben uns erklärt was wir wollen, wohin wir gehen, was das soll und mit wem wir da stehen.

Ein letztes mal auf gute Menschen und ein letztes mal auf die Musik. Ein letztes mal bevor es kalt wird und sich dreht. Ein letztes mal bevor wir alt sind und nichts mehr geht.